Starte dein freiwilliges Jahr: THW BUFDI

Menschen jeden Alters können als Bundesfreiwilligendienstleistende – oder kurz Bufdis – viele Aufgaben im THW übernehmen und spannende Erfahrungen machen.

Das Technische Hilfswerk (THW) ist in seiner Struktur und Organisation weltweit einzigartig. Als Bundesanstalt gehört das THW zum Geschäftsbereich des Bundesministers des Innern, für Bau und Heimat. Tatsächlich sind jedoch nur zwei Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hauptamtlich für die Behörde tätig. 98 Prozent der THW-Angehörigen arbeiten ehrenamtlich im THW. In 668 Ortsverbänden engagieren sich bundesweit mehr als 80.000 Helferinnen und Helfer in ihrer Freizeit, um Menschen in Not kompetent und engagiert Hilfe zu leisten. Die Helferinnen und Helfer des THW kommen bei Katastrophen und Unglücken zum Einsatz. Sie retten Menschen und helfen bei Stürmen und Stromausfällen. Dafür suchen sie Unterstützung: Im Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim THW können alle einen wichtigen Beitrag im Katastrophenschutz leisten.

Bei Übungen und Veranstaltungen erleben Bundesfreiwilligendienstleistende (Bufdis) die Arbeit der Ehrenamtlichen sowie Technik zum Anfassen. Weitere Bereiche sind die Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung und Einsatzvorbereitung. Im hauptamtlichen Bereich arbeiten Bufdis mit den Kolleginnen und Kollegen in Regionalstellen und Landesverbänden zusammen und entdecken spannende Berufsfelder.

Umgang mit technischen Geräten lernen

Alle Bufdis absolvieren die THW-Grundausbildung. Dabei lernen sie u. a. den Umgang mit Rettungsgeräten und Werkzeugen. Körperliche Einschränkungen sind dabei aber kein Hindernis. Alle Menschen, die einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren – egal wie alt sie sind – können darüber hinaus ehrenamtlich im THW mitmachen und an Einsätzen teilnehmen.

http://www.thw.de/bfd

Teilen

Weitere Beiträge

X