Resch Maschinenbau: DER Ausbilder im Maschinenbau!

Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker / Industriemechaniker / Zerspanungsmechaniker

Resch Maschinenbau ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Firmensitz in Töging, das seit über 60 Jahren seine internationalen Kunden mit Fertigungsteilen, Baugruppen und Komplettmaschinen versorgt. Seit über 60 Jahren bildet Resch Maschinenbau sehr erfolgreich aus. Das Unternehmen arbeitet in der Ausbildung mit der IHK zusammen und bietet mehrere Ausbildungsplätze für Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker und Konstruktionsmechaniker an. „Wir wollen für unsere Auszubildenden die besten Möglichkeiten schaffen und hierbei sehen wir die IHK als den richtigen Partner für die Zukunft“, so Kurt Frank, Technischer Geschäftsführer der Resch Maschinenbau GmbH.

Breites Ausbildungsspektrum in der Praxis

Zum einen bietet Resch Maschinenbau als vollstufiges Maschinenbauunternehmen seinen Auszubildenden die Möglichkeit alle Bereiche im Maschinenbau nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch im laufenden Betrieb kennenzulernen. „Das Tätigkeitsfeld unserer Auszubildenden ist daher sehr abwechslungsreich und sie können sich bei uns ein sehr breites praktisches Wissensspektrum aneignen“, sagt Geschäftsführerin Miriam Biber.

Ein modernes Unternehmen mit Tradition

„Wir sind modern, innovativ, fortschrittlich und gleichzeitig ein bodenständiger Familienbetrieb. Wir versuchen uns immer an Neuem zu orientieren. Das zeigt auch, dass im Jahr 2018 die größte Investitionsoffensive in der Geschichte des Unternehmens umgesetzt wurde, bei der über 5 Mio. Euro in die Erneuerung des Maschinenparks, der Immobilien und des Arbeitsumfelds investiert wurden. Unser Maschinenpark ist zu 80 % jünger als 5 Jahre. Unsere Auszubildenden lernen also in einem absolut modernen Arbeitsumfeld, an den modernsten Maschinen mit den innovativsten Techniken. Gleichzeitig werden sie von einem sehr erfahrenen Team an Fachleuten unterstützt, die den Auszubildenden mehr als nur das Standardwissen vermitteln“, so Biber.

Individuelle Ausbildung im Fokus

Die Ausbildung sieht Resch Maschinenbau als die Sicherung ihrer Zukunft. Deshalb hat die Ausbildung im Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert. Der Ausbildungsleiter kümmert sich Vollzeit um seine Auszubildenden. In der Lehrwerkstatt ermöglicht das Familienunternehmen den Auszubilden sich ihre Grundkenntnisse zuerst in einer geschützten Atmosphäre anzueignen, bevor sie nach und nach im operativen Betrieb integriert werden. Außerdem wird gezielte Prüfungsvorbereitung während der Arbeitszeit, sowie bei Bedarf auch Nachhilfeunterstützung angeboten. Jeder der Auszubildenden hat optimale Übernahmechancen.

Attraktive Zusatzleistungen

Als fortschrittliches Unternehmen bietet Resch Maschinenbau neben einem guten Verdienst auch sehr attraktive Zusatzleistungen an. Dazu gehören Fahrservice, Beteiligung am Führerschein, kostenlose Arbeitskleidung, Bezuschussung des Mittagessens, Zeugnisprämien, betriebliche Altersvorsorge oder viele Mitarbeiterevents um nur einiges zu nennen. „Unser Ziel ist es, dass sich unsere Auszubildenden bei uns Wohlfühlen und dazu gehören neben einer interessanten Aufgabe auch ein paar Extras.“

TIPP: Wenn du mehr über die Ausbildung bei Resch Maschinenbau erfahren willst informiere dich unter http://www.resch-maschinenbau.de/ausbildung

Teilen

Weitere Beiträge

Vom Walzer bis zum Rock’n‘ Roll

Spontan setzen die Bad Reichenhaller Philharmoniker die aktuellen Lockerungen für den Konzertbereich um: Das Theater darf wieder voll und ohne Abstände besetzt werden. Dadurch finden

X