Nicht unterkriegen lassen – Ausbildung bleibt wichtig

Es ist eine Herausforderung in diesem Jahr, den Schulstoff und die Abschlussprüfungen zu meistern. Und trotzdem ist es ganz wesentlich, auch an die Zeit nach der Schule zu denken. Damit die Ausbildungssuche auch in Corona-Zeiten klappt, ist eine persönliche Berufsberatung noch wichtiger geworden. Die Möglichkeiten, den Traumjob zu finden, sind wegen fehlender Betriebspraktika eingeschränkt, doch dagegen kann man etwas tun.

Wo liegen die Talente und Stärken?

Hier hilft das neue Selbsterkundungstool „Check-U“ um herauszufinden, wo die eigenen Talente und Stärken liegen. Das ist ein erster Schritt in Richtung Zukunft und eröffnet vielleicht auch Berufe, an die man vorher noch gar nicht gedacht hat. Mit diesem Testergebnis dann einen Termin bei der örtlichen Berufsberatung ausmachen und eine Telefonberatung vereinbaren. Das geht auch mit Video-Chat. Hier werden alle Fragen geklärt, vom Bewerbungsschreiben mit allen Do’s und Don’ts bis zu den Adressen von passenden Unternehmen in der Nähe. Die Berufsberatung ist unabhängig und individuell und hilft auch nach Beginn der Ausbildung weiter. Wenn es in der Ausbildung mal hakt, wenn die Berufsschule schwerfällt oder wenn es sonstige Probleme zu lösen gibt. Der persönliche Berufsberater bleibt so lange an der Seite des Jugendlichen, bis es wirklich klappt.“

Traunstein.Berufsberatung@arbeitsagentur.de
http://www.Check-U.de

Teilen

Weitere Beiträge

Bierkultur zwischen Rott und Inn

Unsere traditionellen Gasthäuser, Wirtsstuben und Biergärten laden Sie ein: Genießen Sie unsere regionale und saisonale Küche, gepaart mit ehrlicher Gastfreundschaft und gemütlichem Ambiente. Auf den

Girls’ Day / Boys’ Day am 22. April

Bildquelle: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. Betriebe und Schüler können sich bereits jetzt melden Für den „Girls‘ bzw. Boys‘ Day“ am 22. April können sich interessierte Betriebe

X