Burghauser Kulturherbst

Fünf Meisterkonzerte im Stadtsaal

Raphaela Gromes,
Cello – Julian Riem, Klavier
Hochvirtuos und schwungvoll, leidenschaftlich und technisch brillant, vielseitig und charmant: So begeistert Raphaela Gromes ihr Publikum. Unübersehbar ist auch ihre mitreißende Spielfreude, die sich sofort auf ihr Publikum überträgt. Der Münchner Pianist Julian Riem konzertiert als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter weltweit. Gromes‘ Auftritte mit ihrem Klavierpartner Julian Riem werden als perfekte Duette gefeiert.
Werke von R.Strauss, J.Brahms u. J.Offenbach.
Montag, 12. Oktober, 20:00 Uhr

Bayer. Kammerorchester Bad Brückenau
Das Bayerische Kammerorchester Bad Brückenau (BKO) hat sich seit seiner Gründung 1979 mit innovativen Projekten ein spezifisches Profil erworben. Das Orchester besteht aus hervorragenden Berufsmusikern des mitteleuropäischen Raumes, die sich immer wieder zu neuen Projekten als Orchester und in Kammermusikensembles zusammenfinden. Der Tenor Thomas Cooley etablierte sich schnell auf beiden Seiten des Atlantiks als Sänger mit großer Vielseitigkeit, Ausdruckskraft und Virtuosität. Radovan Vlatković, 1962 in Zagreb geboren, erhielt zahlreiche erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Dies führte zu zahlreichen Einladungen zu Musikfestivals in ganz Europa. Der Hornist ist ein europaweit gefragter Solist.
Werke von W.A. Mozart, J. Sibelius, Dag Wirén, Carl Busch u.a.
Montag, 23. November, 20:00 Uhr

Jerusalem Quartett
1996 als junges, dynamisches Ensemble angetreten, haben die israelischen Musiker einen Reifeprozess durchlaufen, der ihnen jetzt erlaubt, auf ein breites Repertoire und eine entsprechende klangliche Tiefe zurückzugreifen, ohne dabei auf ihre Energie und ihre Neugier auf Neues zu verzichten. Dessen Erfolg kommt nicht von ungefähr, denn sein Geheimnis liegt in dem ganz besonderen Ton, der das Quartett so einzigartig macht. „Ein Streichquartett ist im Idealfall ein einziges Instrument. Es dauert sehr lange, das gleiche Gespür zu haben“, wie es Bratschist Ori Kam ausdrückt.
Werke von W.A. Mozart, E. Korngold u. F.Schubert.
Mittwoch, 13. Januar ´21, 20:00 Uhr

Sinfonietta Köln
Das Kammerorchester Sinfonietta Köln gehört heute zu den profiliertesten Ensembles seiner Art. Zum Repertoire gehören die großen Werke der Romantik ebenso wie Musik des 20. und 21. Jahrhunderts.
In der Arbeit der Sinfonietta Köln vereinigen sich die Qualitäten eines Kammermusikensembles mit denen eines großen Orchesters. „Kammermusikalische Klangsinnlichkeit und feinste Phrasierung“ (Rhein Zeitung) werden dabei von der Kritik ebenso hervorgehoben wie „mitreißende Klangfülle und große sinfonische Geste“ (Westfälische Rundschau) sowie „intensiv ausgekosteter Schönklang“ (FAZ). Werke von J.G. Albrechtsberger, W.A. Mozart, N.Gade u.a.
Freitag, 12. März ´21, 20:00 Uhr

Trio Messina
Patrick Messina gehört zu den renommiertesten Klarinettisten unserer Zeit. “The Magic Clarinet” – nannte ihn Yehudi Menuhin. Seit 2003 ist er Solo-Klarinettist im Orchestre National de France und gastiert gleichzeitig als Solist sowohl mit namhaften Orchestern als auch in unterschiedlichen kammermusikalischen Besetzungen auf den großen Bühnen weltweit.
Raphaël Perraud, Cello, ist regelmäßig ein international gefragter Solist bei namhaften Orchestern und gastiert als exzellenter Kammermusiker bei renommierten Festivals.
Der aus Genf stammende Pianist Fabrizio Chiovetta ist Gewinner zahlreicher Wettbewerbe und veröffentlichte etliche hochgelobte Aufnahmen.
Werke von A.Päärts, Jaan Rääts u. L.v.Beethoven.
Freitag, 16. April ´21, 20:00 Uhr

 

Teilen

Weitere Beiträge

Das Besondere für den Advent

Der Moyer Hof lädt in der „staaden Zeit“ zu seinem idyllischen Stall-Weihnachtsmarkt nach Aschau a. Inn ein. Um dem trüben Winterwetter für eine Weile zu

Studieren, wo der Mensch zählt

Foto: Max Baudrexl Campus Mühldorf am Inn seit 1. Oktober Fakultät für Sozialwissenschaften Gemäß dem Motto „Studieren, wo der Mensch zählt“ steht dieser im Mittelpunkt des

Individuell Einrichten, regional Genießen

Ein schönes Zuhause funktionell und gemütlich einrichten, den Balkon und Garten als zusätzliches Wohnzimmer gestalten oder Küche und Badezimmer modernisieren: Auf der Heim+Handwerk werden individuelle

X