Berchtesgaden: Kehlsteinhaus und Watzmann Therme

Das Kehlsteinhaus heute: Berggaststätte und historischer Aussichtspunkt

Seine Geschichte macht es zu einem Ausflugsziel, das einen besonderen historischen Kontext mit einem wirklich eindrucksvollen Bergerlebnis verbindet. Egal ob auf der Terrasse der Berggaststätte oder auf dem kurzen Gipfel-Rundweg, Besucher sind von der Kulisse, die sich vor ihnen ausbreitet, überwältigt. Das hochalpine Erlebnis ist per Spezialbus erreichbar. Sowohl die Fahrt über die Kehlsteinstraße, die mit nur einer Kehre einen Höhenunterschied von 700 Metern überwindet, als auch der historische, messingverkleidete Aufzug bringen Gäste sicher und bequem hinauf auf 1.834 Meter.

Tipp: Den Besuch des Kehlsteinhauses mit einer Besichtigung der Dokumentation Obersalzberg kombinieren

Watzmann Therme

Auszeit in der Watzmann Therme mit grandiosem Ausblick auf die Berchtesgadener Bergwelt.

Neben dem Ausflug auf das Kehlsteinhaus lohnt es sich, sich in der Watzmann Therme verwöhnen zu lassen. Hier erleben Besucher eine kleine Auszeit vom Alltag, ein paar Stunden Entspannung oder große Abenteuer im Wasser in Therme, Saunabereich und Solelandschaft mit der wohltuenden Wirkung der original Berchtesgadener Sole. Die abwechslungsreiche Wasserwelt mit zahlreichen Attraktionen bietet genau das Richtige für die ganze Familie. Strömungskanal und die Blackhole-Rutsche garantieren eine erlebnisreiche Zeit. Spielerische Wasserfreuden warten im Kleinkindbereich. Und wer sich verwöhnen lassen möchte, gönnt sich eine wohltuende Massage oder ein Berchtesgadener Schmankerl an der Poolbar unter dem grandiosen Ausblick auf das Watzmann-Massiv.

Weitere Informationen unter
http://www.berchtesgaden.de

Teilen

Weitere Beiträge

Vom Walzer bis zum Rock’n‘ Roll

Spontan setzen die Bad Reichenhaller Philharmoniker die aktuellen Lockerungen für den Konzertbereich um: Das Theater darf wieder voll und ohne Abstände besetzt werden. Dadurch finden

X