Wir suchen Helden mit Herz!

Die Ausbildung in der Pflege bietet Dir die Chance auf einen vielseitigen, spannenden und zukunftssicheren Beruf.

Seit Herbst 2020 gibt’s die neu gestaltete Ausbildung Pflegefachfrau/mann. Sie ersetzt die bisherigen Berufe Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege. Damit erhalten alle Auszubildenden in der Pflege – egal ob Altenpflege im Seniorenhaus oder Krankenpflege im Krankenhaus – die identische Ausbildung. „Diese generalistische Ausbildung ermöglicht eine zukunftsgerechte Berufsausbildung, die die Pflegefachkräfte zur Pflege von Menschen aller Altersgruppen in allen Versorgungsformen befähigt“, so Josef Jung, Direktor des BRK-Kreisverbandes Altötting.

BRK-Direktor Josef Jung: „Gerade aktuell sieht man, wie zukunftssicher und wichtig und die Pflegeberufe für unsere Gesellschaft sind.“

Die Ausbildung ist in einem der sechs Seniorenhäuser des Roten Kreuzes in Altötting, Burghausen, Emmerting, Haiming, Neuötting und Tüßling möglich. Außerdem umfasst sie Ausbildungseinheiten in den BRK-Tagespflegen, der ambulanten Pflege des BRK und die Klinikausbildung im Krankenhaus.

Die Ausbildungsvergütung kann sich sehen lassen: So sind es im 1. Ausbildungsjahr 1.165,69 Euro, im 2. Ausbildungsjahr 1.277,07 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 1.378,38 Euro. Das Rote Kreuz im Landkreis Altötting bietet seit über 30 Jahren professionelle ambulante und stationäre Altenpflege in sechs Seniorenhäusern, dem größten ambulanten Pflegedienst sowie vier Tagespflegen und beschäftig aktuell rund 1.000 Mitarbeiter.

Interesse?
Dann buch Dir einen Online-Gesprächstermin auf dem Internet-Angebot der Bildungsmesse Inn-Salzach. Oder ruf an unter 08671 5066-225. Wir sind auch am 16. April und 17. April von 9 bis 16 Uhr telefonisch für Dich erreichbar!

http://www.kvaltoetting.brk.de/ausbildung
Facebook/Instagram: brk.altoetting

Teilen

Weitere Beiträge

Das Besondere für den Advent

Der Moyer Hof lädt in der „staaden Zeit“ zu seinem idyllischen Stall-Weihnachtsmarkt nach Aschau a. Inn ein. Um dem trüben Winterwetter für eine Weile zu

Studieren, wo der Mensch zählt

Foto: Max Baudrexl Campus Mühldorf am Inn seit 1. Oktober Fakultät für Sozialwissenschaften Gemäß dem Motto „Studieren, wo der Mensch zählt“ steht dieser im Mittelpunkt des

Individuell Einrichten, regional Genießen

Ein schönes Zuhause funktionell und gemütlich einrichten, den Balkon und Garten als zusätzliches Wohnzimmer gestalten oder Küche und Badezimmer modernisieren: Auf der Heim+Handwerk werden individuelle

X