Wer wird der neue Sandbahn-Star?

FIM Langbahn Weltmeisterschaft – Grand Prix – Rennbahnstadion Mühldorf – Sonntag 03. Juli.

3 Jahre Pause sind zu Ende: Endlich gibt es wieder den satten Viertakt-Sound der Einzylindermotoren, spritzende Sandfontänen, atemberaubende Kurvenkämpfe und spektakuläre Überholmanöver – die „Faszination Sandbahnsport“ erwacht wieder zu neuem Leben.

Am 03. Juli rückt Mühldorf wieder in den Blickpunkt der Motorsport-Fans. Der MSC Mühldorf startet nun den 3. Versuch, wieder einen Grand Prix zur Langbahn Weltmeisterschaft im heimischen Rennbahnstadion zu veranstalten. Die 15 besten Sandbahn-Rennfahrer der Welt treten mit ihren methanolgetriebenen Spezialmotorrädern in 18 Läufen gegeneinander an. 18 Starts – 18 Rennläufe – 18 mal Spannung und Nervenkitzel. Der Deutsche Meister Max Dilger und der Weltmeister von 2020, Lukas Fienhage, machen Jagd auf den amtierenden Champion Romano Hummel aus den Niederlanden. Wer kann den Grundstein für den Gewinn des WM-Titels legen?

Der Adrenalinspiegel wird wieder steigen, bei Fahrern und Zuschauern gleichermaßen, wenn das Startband in die Höhe schnellt und das Feld Rad an Rad in die erste Kurve einbiegt. Mit Vollgas rasen die Top-Piloten auf ihren Rennmaschinen über den losen Sanduntergrund und driften spektakulär durch die Kurven. Nervenkitzel, Gänsehautgefühl und Spannung bis zur letzten Runde – dafür garantieren die Spitzenpiloten auch am 3. Juli in Mühldorf!

Im Rahmenprogramm werden wieder Rennen der Seitenwagenklasse geboten, immer ein ganz besonderes Spektakel. Und wie immer in Mühldorf: Freie Parkplätze neben dem Stadion, beste Sicht von allen Plätzen und ausgezeichnete Verpflegung. Sandbahnrennen – ein prickelndes Vergnügen für die ganze Familie!

Der Zeitplan:
8.30 Uhr Training
10.30 Uhr Nationale Rennen
11.50 Autogrammstunde
13.20 Uhr Fahrervorstellung
14.00 Uhr Start der WM-Rennen

Weitere Informationen, auch zum Kartenvorverkauf, finden Sie unter www.msc-muehldorf.de

Foto Niklas Breu