Kinderkrebshilfe von Sepp Eibelsgruber geht in der Pandemie besondere Wege

In diesen Tagen wäre das 20. Konzert „So schön ist Blasmusik“ für krebskranke Kinder der Haunerschen Kinderklinik gewesen. Leider kann dies aber wegen der Corona Pandemie in diesem Jahr zu den gewohnten Terminen am Wochenende nach dem Fasching nicht stattfinden.

„Die Aktion für die Kinderkrebshilfe soll aber in jedem Fall weitergehen, damit wir auch in diesem Jahr weiter eine wöchentliche Musiktherapie für die kleinen Patienten anbieten und mit den Spenden finanzieren können“ so Sepp Eibelsgruber auf Anfrage der Redaktion.

Musikalisch denkt der „Musemoaster“ aus der Rottstadt dabei an eine dezentrale „Benefiz-Wirtshaus-Tour“ d.h. man könnte im Sommer bei entsprechend niedrigen Infektionszahlen mit kleinen wechselnden Besetzungen in verschiedenen Gasthäusern einen Mittagstisch, einen Biergarten, eine Kaffeehausmusik oder ähnliches spielen! Hierzu haben sich bereits jetzt schon ein paar externe Gruppen gemeldet, die selbst mit einer Veranstaltung zur Weiterführung der guten Sache beitragen möchten!

Der Aufruf des Kapellmeisters geht also neben den Musikerinnen und Musikern auch an alle Gasthäuser, Biergärten oder Firmen, die diese besondere Benefizaktion 2021 als Gastgeber unterstützen wollen.

Ganz besonders freut es die Initiatoren der Benefizaktion, dass bereits zum jetzigen Zeitpunkt fast 7000 EURO auf das Konto eingezahlt wurden, ohne dass auch nur ein Ton von den Musikerinnen und Musikern gespielt werden durfte. Mit diesen Spenden kommt die Benefizaktion von Sepp Eibelsgruber im zwanzigsten Jahr ihres Bestehens bald an die Summe von 200000 Euro heran, für die Region um Inn, Rott und Vils ein wirklich starkes Signal der Hilfsbereitschaft für die kleinen Patienten.

Weitere Spenden auf das Spendenkonto DE73 7115 1020 0000 9775 95 bei der Sparkasse Altötting-Mühldorf sind natürlich jederzeit willkommen! Und wie immer geht natürlich jeder Euro und jeder Cent wieder der Spendenaktion zu, ohne Abzüge für Verwaltung und sonstige Aufwendungen. Sepp Eibelsgruber bedankt sich jetzt schon bei allen, die in irgendeiner Form in diesem Jahr mitwirken oder spenden wollen und betont noch einmal: „Die Krebserkrankungen machen auch in der Zeit der Pandemie keine Pause!“

Weitere Informationen oder Daten zur Kontaktaufnahme gibt es im Internet auf: www.sepp-eibelsgruber.de

Teilen

Weitere Beiträge

Vom Walzer bis zum Rock’n‘ Roll

Spontan setzen die Bad Reichenhaller Philharmoniker die aktuellen Lockerungen für den Konzertbereich um: Das Theater darf wieder voll und ohne Abstände besetzt werden. Dadurch finden

X