Die Private Wirtschaftsschule Gester Mühldorf informiert

Nach über 60 Jahren ist die Wirtschaftsschule Gester eine feste Größe in der Mühldorfer Schullandschaft. Die berufliche orientierte Alternative zum allgemeinbildenden Schulsystem zeichnet sich durch ihre Nähe zur unternehmerischen Praxis aus; aus diesem Grund stehen die Fächer Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle, Informationsverarbeitung und Übungsunternehmen im Mittelpunkt des Unterrichts.

Eine Besonderheit im Zusammenhang mit dem praxisbezogenen Lernen bildet hierbei das Alleinstellungsmerkmal der Wirtschaftsschule, das Fach Übungsunternehmen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines fiktiven Handelsunternehmens einen Einblick in die Bedingungen und Denkweisen der Arbeitswelt.
Den Anforderungen von Industrie 4.0 und zunehmender Digitalisierung kommt die Wirtschaftsschule Gester in Mühldorf durch den Unterricht in Tabletklassen nach. Die besondere Bedeutung der informationstechnischen Bildung ihrer Schülerinnen und Schüler spiegelt sich im Zusatzangebot der Schule wider: Von der externen Zertifizierung von Computerkenntnissen (Xpert) über dem kreativen Umgang mit neuen Medien in „Mediendesign bis zu Grundlagenunterricht in der Unternehmenssoftware SAP. Zusätzlicher Sprachunterricht durch berufsbezogene Englischkenntnissen (KMK) und Spanisch runden das vielfältige Zusatzangebot der Wirtschaftsschule Gester in Mühldorf a. Inn ab.

Wer die Private Wirtschaftsschule Gester in Mühldorf a. Inn besuchen möchte, kann zwischen mehreren verschiedenen Formen wählen:
Die vierstufige Wirtschaftsschule schließt an die Jahrgangsstufe 5, also der Gelenkklasse der Mittelschule, der Realschule oder des Gymnasiums an; sie umfasst die Jahrgangstufen 6 bis 10.
Die zweistufige Wirtschaftsschule richtet sich besonders an Mittelschulabsolventen. Der Unterricht konzentriert sich – neben Deutsch, Englisch und Mathematik – auf die „Wirtschaftsfächer“.

Wer an der Wirtschaftsschule am Ende die Abschlussprüfung besteht, erhält den Wirtschaftsschulabschluss, der ein mittlerer Schulabschluss ist und den Zugang zu gehobenen Berufen in Wirtschaft, Verwaltung, Handel, Banken und Versicherungen öffnet. Mit dem Wirtschaftsschulabschluss kann sich die Ausbildungsdauer in einem kaufmännischen Beruf um bis zu ein Jahr verkürzen. Gleichzeitig wird der Übergang an höhere Schullaufbahnen wie zum Beispiel an die Fachoberschule oder Gymnasium ermöglicht.

www.ws-gester.de