Campus Mühldorf am Inn: wo der Mensch zählt

Der Mensch steht im Mittelpunkt des Studienangebots der Fakultät für Sozialwissenschaften am Campus Mühldorf am Inn. Angefangen bei der frühpädagogischen Erziehung, dem Verstehen des menschlichen Verhaltens bis hin zu sozial-wissenschaftlichen Kompetenzen. Damit legt die Fakultät den Fokus auf wichtige Berufsfelder der Zukunft.

Wer gern mit Kindern arbeitet und ihre Zukunft mitgestalten möchte, vielleicht sogar eine Leitungsposition anstrebt, für den ist das Studium Pädagogik der Kindheit genau das Richtige. Kindheitspädagoginnen und -pädagogen sind äußerst gefragt, unter ihnen herrscht Vollbeschäftigung. Kein Wunder, denn der Anspruch an das pädagogische Personal hat sich in den vergangenen Jahren stetig gesteigert. Kindertagesstätten sollen heute Bildungseinrichtungen sein, in denen die Weichen für das spätere Leben und Lernen gestellt werden.

Bestens vorbereitet für die Arbeit mit Kindern

Die Absolvent*innen des Studiengangs an der Fakultät für Sozialwissenschaften sind für diese anspruchsvolle Arbeit und auch auf Leitungsaufgaben bestens vorbereitet: Sie haben gelernt, sich im komplexen und dynamischen Umfeld der Kindheitspädagogik zu orientieren und kindliche Lernprozesse professionell zu begleiten. Mit ihrem Fachwissen schaffen sie den Kindern die beste Umgebung zum Lernen und eine kompetente Partnerschaft mit den Eltern.

Durch die Schwerpunktsetzung im Bereich des Erwerbes von Leitungswissens und im Bereich des Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Kompetenzerwerbs (MINT) von Kindern hebt sich die TH Rosenheim gezielt von anderen frühpädagogischen Studiengängen in Deutschland ab.

Menschen und ihre Handlungen besser verstehen

Der Studiengang Angewandte Psychologie wiederum befähigt die Absolvent*
innen, Menschen und deren Handlungsweisen besser zu verstehen, deren Motivation zu fördern oder Konflikte schlichten. Derartige Kompetenzen sind in der immer komplexer werdenden Gesellschaft – insbesondere in pädagogischen und sozialen Einrichtungen sowie im Wirtschaftssektor – zunehmend gefragt.

Die Studiengangvertiefung bietet im sechsten und siebten Semester die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Schwerpunkten: Wirtschaftspsychologie oder Pädagogische Psychologie und Frühe Hilfen. Je nach Wahl des Studienschwerpunkts widmen sich die Studierenden unterschiedlichen Facetten in den jeweiligen Berufsfeldern.

Viele spannende Jobs in der Sozialarbeit
Um die Entwicklung, Förderung und Vertiefung professioneller und persönlicher Kompetenzen geht es im Studiengang Soziale Arbeit. Dieser verbindet sozialwissenschaftliches und rechtliches Fachwissen mit methodischen Kompetenzen. Die angehenden Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen werden im Studium auf die Anforderungen in verschiedenen Tätigkeitsfeldern vorbereitet.

Die beruflichen Möglichkeiten im Sozialwesen sind breit gefächert. Die Absolvent*innen können zum Beispiel in Einrichtungen für Senioren, Kinder oder Jugendliche arbeiten, aber auch in der Flüchtlingshilfe oder als Streetworker. In jedem Fall haben sie viel mit Menschen zu tun. Sie unterstützen, beraten und helfen bei Problemen.

Weitere Informationen zu den Studiengängen auf der Homepage der TH Rosenheim unter www.campus-muehldorf.de.

Foto: © Nicolas Königseder